Neueröffnungen bereichern die Angebotsvielfalt

16. September 2020

Neueröffnungen bereichern die Angebotsvielfalt

Gevelsberg genießt seit Jahrzehnten einen guten Ruf als Einkaufsstadt und wird nicht müde, dieses positive Bild in der Region auszuweiten. Auch das Warenangebot im Einzelhandel ist umfangreich und der Service des Fachpersonals spricht für sich. Wovon sich der ProCity-Vorsitzende Andreas Niehues gemeinsam mit Bürgermeister Claus Jacobi und Citymanagerin Lena Becker vor kurzem selbst überzeugten. Das Trio stattete vier Neueröffnungen einen Besuch ab und ließ dabei einen jeden Inhaber wissen und spüren, dass man alles dafür tun werde, damit ein jeder gut durch die noch immer anhaltende Corona-Zeit kommt.

Am Anfang der kleinen Tour stand ein Besuch bei Joanna Jarmon Mironski und ihrer Küche des vielseitigen Geschmacks. In der Hammerstraße 13 hat die aus Polen stammende Unternehmerin nicht nur einen Catering-Service eingerichtet, sie bietet dort auch mit ihrer Brunchbox – eine Art Foodtruck – ein umfassendes Frühstücksangebot und wechselnden Mittagstisch an. Denn gerade Pausen und gesundes Essen seien ihrer Meinung nach enorm wichtig, um einen Arbeitstag mit guten Ergebnissen abzuschließen. Auf der Speisekarte findet man neben solch Dauerbrennern wie Polnische Krakauer mit gebratenen Zwiebeln und Kartoffelspalten oder Rindergeschnetzeltes aus Roastbeef mit Paprika, Zwiebelstreifen und Spätzle, auch vegetarische und vegane Gerichte. Alles frisch zubereitet. Joanna Jarmon Mironski versteht ihr Handwerk und konnte davon auch schon namhafte Künstler wie zum Beispiel Max Giesinger, Michael Patrick Kelly, Kiefer Sutherland oder Silbermond und The Human League überzeugen. Als Partner der lokalen Konzertveranstalter „concert team nrw“ aus Düsseldorf und „prime entertainment“ aus Köln ist JJ Catering seit Jahren schon in der Konzertbranche von NRW tätig.

Quasi um die Ecke, nämlich in der Rosendahler Straße 22, hat Elke Müchler ihre Nähbox eröffnet. Klein aber fein und mit einem Angebot an Einzelstücken, die in liebevoller Handarbeit hergestellt wurden, sowie Sonderanfertigungen an Kinderkleidung, Dekorationsartikeln und Kleidung für Erwachsene. Ein ganz besonderes Highlight aus Elkes Nähbox sind die Gevelsberg-Masken. Wer hier zuhause ist, der trägt gerne diesen mit dem Stadtwappen verzierten Mund-Nasen-Schutz. Elke Müchler hat ihr Hobby zum Beruf gemacht, zwei Jahre hart dafür gearbeitet, um Anfang des Jahres mit der Umstrukturierung in die Selbstständigkeit zu beginnen. Sie hat alles dafür gegeben und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

Auch Conny Krug, die schon seit 1999 selbstständig ist, ist mit Leib und Seele Geschäftsfrau. Es begann alles mit einem Kosmetikstudio in der Elberfelder Straße und steuerte nun seinem Höhepunkt entgegen: der Eröffnung ihrer vergrößerten Casa C. fashion Boutique in der Mittelstraße 57, in der sich neben ihrem Kosmetikstudio auch noch der Pop Up Store „apparellie“ eingliedert. Für Mode hatte die Einzelhändlerin schon immer ein Faible, und es liegt ihr am Herzen, diese auch an die Frau zu bringen. Es ist in erster Linie der Ibiza-Style den sie besonders mag und der sich auch in ihrer Angebotspalette widerspiegelt. Dank der tatkräftigen Unterstützung des Gevelsberger Bauunternehmers Ben Hiller erhielt sogar das neue Ladenlokal durch seine Einrichtung diese balearische Atmosphäre. „Wir wollten im Herzen von Gevelsberg einen besonderen Ort schaffen – warm, zugänglich und elegant. Eine Art zweites zuhause, wo die Kollektionen von Konfektions- und Damenaccessoires ihren vollen Ausdruck finden können“, erzählte Conny Krug ihren Gästen.

Zu guter Letzt tauchten Bürgermeister Claus Jacobi, Andreas Niehues und Lena Becker schließlich noch in die Sockenwelt von Haydar Uludag ein. In der Mittelstraße 79 findet man dort, neben zahlreichen Damen-, Herren- und Kindersocken unter anderem auch parfümierte Bambus-Socken, welche kombiniert mit der Premium-Stricktechnik „Made in Türkei“ einen seidig, weichen Tragekomfort ermöglichen. Hat man genug von alltäglichen Socken und möchte vielleicht mal etwas ausgefallenes für den eigenen Fuß, dann lohnt sich ein Blick in die Sockenwelt, da man dort Funktion, Bequemlichkeit und Design im Produkt vereint.

André Sicks